Herzoperationen

Herzoperationen,
 
im Rahmen der Herzchirurgie durchgeführte Eingriffe am Herzen zur Behebung angeborener Herzfehler oder erworbener Schädigungen, auch durch Herztransplantation bei unkorrigierbaren lebensbedrohenden Herzkrankheiten. Bei bradykarden Herzrhythmusstörungen erfolgt die Einpflanzung eines Herzschrittmachers.
 
Operationen am geschlossenen, weiterschlagenden Herzen werden unter normaler Intubationsnarkose durchgeführt. Bei Eingriffen am geöffneten, blutleeren Herzen ist zur Vermeidung von Organschäden (besonders des Zentralnervensystems) eine künstliche Unterkühlung des Organismus (Hypothermie), gegebenenfalls auch der Einsatz einer Herz-Lungen-Maschine erforderlich. Eine operative Behandlung angeborener Herzfehler ist v. a. bei Aortenisthmus- und Pulmonalstenose, Vorhof- und Kammerscheidewanddefekt, offenem Botalli-Gang und den Fallot-Kardiopathien möglich; unter den erworbenen Herzschädigungen werden besonders Herzverletzungen, die seltenen Herztumoren, das Panzerherz, Herzaneurysmen und die erworbenen Herzklappenfehler (Aorten-, Mitralklappenstenose) operativ behandelt; bei Letzteren ist häufig ein Herzklappenersatz (Kugel- oder Scheibenventile aus Kunststoff beziehungsweise Bioprothesen) erforderlich. Bei Verschluss oder hochgradigen Stenosen einzelner Herzkranzgefäße kann eine Vene (z. B. aus dem Bein des Patienten) oder eine Arterie (z. B. Arteria mammaria interna) zur Überbrückung eingepflanzt werden (Bypassoperation). Versuche, statt einer Herztransplantation ein künstliches Gesamtherz (Herzprothese) dauerhaft zu implantieren, sind zunehmend erfolgreich.
 
Die frühesten Herzoperationen bestanden in der Naht von Verletzungen (erste erfolgreiche Herznaht 1896 durch L. Rehn). Wesentliche Schritte zur Weiterentwicklung waren v. a. die Einführung der Herzkatheterisierung, der Herz-Lungen-Maschine und der Herztransplantation.
 
 
Die Chirurgie der erworbenen Herzklappenfehler, bearb. v. H. Meisner (1981);
 
Chirurgie der koronaren Herzkrankheit, hg. v. H. Warnke (1983);
 B. J. Harlan: Manual der Herzchirurgie (a. d. Amerikan., 1985);
 J. Tarnow: Anaesthesie u. Kardiologie in der Herzchirurgie (1985).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Angeborene Aortenklappenstenose — Eine angeborene Aortenstenose ist eine Fehlbildung des Herzen mit einer Verengung (Stenose) der großen Hauptschlagader (Aorta), die aus dem linken Herz entspringt und den Körper mit sauerstoffreichem Blut versorgt. Angeborene Aortenstenosen… …   Deutsch Wikipedia

  • Ross-Operation — Eine angeborene Aortenstenose ist eine Fehlbildung des Herzen mit einer Verengung (Stenose) der großen Hauptschlagader (Aorta), die aus dem linken Herz entspringt und den Körper mit sauerstoffreichem Blut versorgt. Angeborene Aortenstenosen… …   Deutsch Wikipedia

  • Subvalvuläre Stenose — Eine angeborene Aortenstenose ist eine Fehlbildung des Herzen mit einer Verengung (Stenose) der großen Hauptschlagader (Aorta), die aus dem linken Herz entspringt und den Körper mit sauerstoffreichem Blut versorgt. Angeborene Aortenstenosen… …   Deutsch Wikipedia

  • Supravalvuläre Stenose — Eine angeborene Aortenstenose ist eine Fehlbildung des Herzen mit einer Verengung (Stenose) der großen Hauptschlagader (Aorta), die aus dem linken Herz entspringt und den Körper mit sauerstoffreichem Blut versorgt. Angeborene Aortenstenosen… …   Deutsch Wikipedia

  • Valvuläre Stenose — Eine angeborene Aortenstenose ist eine Fehlbildung des Herzen mit einer Verengung (Stenose) der großen Hauptschlagader (Aorta), die aus dem linken Herz entspringt und den Körper mit sauerstoffreichem Blut versorgt. Angeborene Aortenstenosen… …   Deutsch Wikipedia

  • Martin Zindler — (* 1920 in Strausberg b. Berlin) ist ein deutscher Mediziner und Emeritus für Anästhesiologie. Zindler studierte an den Universitäten Breslau und Hamburg Medizin und wurde 1949 an der Universität München mit einer Arbeit aus der Chirurgie… …   Deutsch Wikipedia

  • Amossow — Kyrillisch (Russisch) Николай Михайлович Амосов Transl.: Nikolaj Michajlovič Amosov Transkr.: Nikolai Michailowitsch Amossow …   Deutsch Wikipedia

  • Angeborene Aortenstenose — Eine angeborene Aortenstenose ist eine Fehlbildung des Herzen mit einer Verengung (Stenose) der großen Hauptschlagader (Aorta), die aus dem linken Herz entspringt und den Körper mit sauerstoffreichem Blut versorgt. Angeborene Aortenstenosen… …   Deutsch Wikipedia

  • Anschlussheilbehandlung — Die Anschlussheilbehandlung (auch Anschlussrehabilitation) ist eine medizinische Rehabilitationsmaßnahme, die im Anschluss an einen Krankenhausaufenthalt durchgeführt wird. Die Anschlussheilbehandlung kann ambulant, stationär oder teilstationär… …   Deutsch Wikipedia

  • Anschlussrehabilitation — Die Anschlussheilbehandlung (auch Anschlussrehabilitation) ist eine medizinische Rehabilitationsmaßnahme, die im Anschluss an einen Krankenhausaufenthalt durchgeführt wird. Die Anschlussheilbehandlung kann ambulant, stationär oder teilstationär… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.